Automobilclubs – Alternativen zum ADAC

Automobilclubs in Deutschland Alternative zum ADACDer ADAC ist der größte Automobilclub (mit rund 18,5 Millionen Mitgliedern) in Deutschland, hat aber durch die Negativschlagzeilen in den letzten Jahren stark an Reputation eingebüßt.

Es müssen auch nicht immer die „Gelben Engel“ des ADAC sein, wenn es um Pannenhilfe geht.

Es gibt in Deutschland noch einige andere Automobilclubs,
bei Pannen mit dem Auto helfen und auch weitere Dienste anbieten.

Hier einige Alternativen zum ADAC Automobilclub

  • Automobilclub von Deutschland (AvD)
    Der AvD hat seinen Sitz in Frankfurt a. M. ist einer der ältesten und größten deutschen Automobilclubs.
    Gegründet wurde der AvD 1899 in Berlin als Deutscher Automobilclub (DAC).

 

  • Mobil in Deutschland
    Deutschlands jüngster Automobilclub.
    Der Verein wurde 1992 als Verkehrsverein „Mobil in München e.V.“ gegründet.
    Seit 2009 heißt der Automobilclub „Mobil in Deutschland e.V.“ und bietet seine Dienste in ganz Deutschland an.

 

  • Auto Club Europa (ACE)
    Der ACE ist hinter dem ADAC und vor dem AvD mit ungefähr 580.000 Mitgliedern der zweitgrößte Automobilclub Deutschlands.
    Der ACE wurde 1965 von Gewerkschaften im DGB heraus gegründet.
    Seit 1995 ist er auch für Autofahrer ohne gewerkschaftliche Mitgliedschaft geöffnet.

 

  • Auto- und Reiseclub Deutschland (ARCD)
    Der ARCD wurde 1928 als „Kraftfahrervereinigung Deutscher Lehrer“ (KVDL) gegründet.
    Später bekam er den Namen „Kraftfahrervereinigung Deutscher Beamter“ (KVDB).
    Seit dem Jahr 1977 ist der Club für alle Berufsgruppen geöffnet..
    Die Mitgliederzahl liegt bei ca. 115.000.

 

Ein Automobilclub bietet seinen Mitgliedern Serviceleistungen, rund um das Auto, wie z.B. Pannenhilfe, Versicherungen für das KFZ oder auch Reiseinformationen.

Auch Lobbyarbeit für Autofahrer wird von vielen Automobilclubs betrieben.

Es gibt auch Automobilclubs mit ökologischem Schwerpunkt, wie der Verkehrsclub Deutschland, der sich für umweltfreundliche Mobilität aller einsetzt.

 

Der erste deutsche Automobilclub wurde, als Mitteleuropäischer Motorwagenverein (MMV) 1897 in Berlin gegründet.
Mitglieder des Vereins waren z.B. Carl Benz, Gottlieb Daimler und Ingenieur Rudolf Diesel.

Der älteste, noch bestehende Automobilclub ist der Königlich Württembergische Automobilclub (KWA) in Stuttgart.
Der Königlich Württembergische Automobilclub wurde im Februar 1899 u.a. von Robert Bosch, Gottlieb Daimler und Wilhelm Maybach gegründet.

Mit dem Ende der Monarchie in Deutschland, wurde der KWA in Württembergischer Automobilclub e.V. (WAC) umbenannt, wie er bis heute heißt.

Neben den Automobilclubs speziell für Autofahrer gibt es auch Verkehrsclubs für Motorradfahrer, Fahrradfahrer, Bahnfahrer und auch für Fußgänger.

 

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>