Rürup Rente – Änderungen für 2016

Die Änderungen 2016 bei der Rürup Rente im Überblick:

  • Um 2%-Punkte höherer Sonderausgabenabzug
  • Höchstbetrag steigt auf 22.766 (Single)
    bzw. 45.532 Euro (Ehepaare)
  • Steuersatz für in 2016 beginnende Rürup Rente bei 72%

 

Zum 1. Januar 2016 erhöht sich der Anteil der Beiträge für die Rürup Rente, die als Sonderausgaben bei der Steuerklärung anzusetzen sind und vom zu versteuernden Einkommen abgezogen werden können.

Der Sonderausgabenabzug für die Beiträge zur Rüruprente erhöht sich 2016 auf 82 % gegenüber 80 % im letzten Jahr.


Auch der Höchstbetrag, der in die Rüruprente jährlich eingezahlt werden kann, wird angehoben.

2015 lag dieser Betrag bei 22.172 Euro für Alleinstehende und bei 44.3744 Euro für Verheiratete.

2016 können Alleinstehende nun bis zu 22.766 Euro und Ehepaare bis zu 45.532 Euro in die Basisrente (wie die Rürup Rente auch genannt wird) einzahlen.


 

Für Personen, die in 2016 in Rente gehen, gilt, dass sie 72 % (2015 waren es 70 %) der Rentenzahlung aus der Rürup Rente versteuern müssen.

Dieser Anteil wird zu Rentenbeginn festgelegt und erhöht sich dann nicht weiter.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>