Die Leistungen der Sterbegeldversicherung im Vergleich

Niemand denkt gerne an den Tod. Schon gar nicht an den eigenen. Doch da sich dieser leider nicht vermeiden lässt und irgendwann unweigerlich eintritt, ist es vielleicht doch nicht die schlechteste Idee, zu Lebzeiten den einen oder anderen Gedanken daran zu verschwenden. Besonders dann, wenn es darum geht, einen würdevollen und bezahlbaren Abschied zu planen. Denn Fakt ist: Viele Hinterbliebene sind mit den Kosten, die eine Bestattung samt aller Formalitäten kostet, schlichtweg überfordert. Mehrere tausend oder auch zehntausend Euro müssen dafür aufgebracht werden. Geld, welches in vielen Fällen schlichtweg nicht vorhanden ist, da neben der Bestattung des Verstorbenen auch immer noch die Haushaltsauflösung wartet.

Wer daher vorsorgt und schon zu Lebzeiten eine Sterbegeldversicherung abschließt, tut nicht nur seinen Hinterbliebenen einen großen Gefallen, sondern auch sich selbst. Denn eine Bestattung nach den eigenen Vorstellungen ist so durchaus möglich.

Tarife vergleichen und passenden Anbieter finden

Es ist nicht immer ganz einfach, einen passenden Anbieter für eine Sterbegeldversicherung zu finden. Nicht viele Versicherungsunternehmen werben mir dieser Versicherungsart, da sie sich eher auf Versicherungsangebote konzentrieren, die der Versicherung und nicht dem Versicherten viel Geld einbringen. Anders sieht dies bei Monuta aus. Das Versicherungsunternehmen aus den Niederlanden hat sich auf die Trauervorsorge spezialisiert und bietet daher ausschließlich eine Sterbegeldversicherung mit vielen Zusatzleistungen an. Als Versicherungsnehmer kann man so nicht nur finanziell für den Tod vorsorgen, sondern auch die eigene Bestattung bis ins Detail planen. Zudem kann festgelegt werden, wer die Versicherung nach dem Tod ausgezahlt bekommt und wer sich somit um alle Formalitäten und Abläufe rund um die Bestattung kümmert. Genaue Details diesbezüglich findet man unter sterbegeld.net

Die Höhe der Versicherungssumme genau bestimmen

Um einen wirklich würdevollen Abgang ohne finanzielle Engpässe planen zu können, lohnt es, die Versicherungssumme bis ins Detail zu planen. Durch die Tatsache, dass die Bestattung im Vorfeld geregelt werden kann, sind die Kosten, die dafür entstehen, bereits bekannt. Auch wenn eine Anhebung der Preise und Gebühren eingerechnet werden muss, so ist es doch möglich, eine relativ passgenaue Versicherungssumme zu ermitteln.

Steht diese und kann damit gesagt werden, wie viel Geld für die Bestattung und alle damit verbundenen Formalitäten benötigt wird, können Anhand der Versicherungssumme die monatlichen Beiträge für die Sterbegeldversicherung berechnet werden. Diese fallen in der Regel recht niedrig aus, sodass eine solche Vorsorgeversicherung keineswegs zu einer großen finanziellen Belastung wird und daher unbedingt in Betracht gezogen werden sollte.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>