Wann zahlt eine KFZ Versicherung bei einem Diebstahl?

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

Es kommt häufiger vor, als viele denken: Das Fahrzeug, das doch so gut verschlossen war, ist gestohlen. Die Nachforschungen der Polizei bringen auch kein Licht ins Dunkel. Das Fahrzeug ist und bleibt verschwunden. Nun stellt sich natürlich die Frage, wer für den Schaden aufkommt.

Kaskoversicherungen zahlen für den Schaden

Eine Teil- bzw. Vollkaskoversicherung kommt für den Diebstahl normalerweise auf. Sollte es sich allerdings um grobe Fahrlässigkeit handeln, dann muss der Geschädigte das Fahrzeug selbst ersetzen. Vor allem eine Kaskoversicherung sollte jeder Autofahrer haben. Sie ist zwar nicht vorgeschrieben, macht aber fast immer Sinn. Diese bezahlten Schäden am eigenen Fahrzeug, die außerhalb seines Einflussbereichs liegen. Dazu gehören Glasbruch, Wildunfall (meist aber nur Haarwild nach dem Jagdgesetz), Marderbisse, Elementarschäden (Sturm, Hagel, Blitzeinschlag). Autofahrer, die noch keine Kaskoversicherung haben, sollten die KFZ Versicherung wechseln. Falls das Auto neu ist oder mit einem Kredit finanziert wurde, ist eine Vollkaskoversicherung sinnvoll. Damit wird die Anschaffung des Wagens abgesichert. Diese zahlt auch die Schäden bei selbstverschuldeten Unfällen am eigenen Fahrzeug.

Worauf ist beim Abschluss einer Kaskoversicherung zu achten

Natürlich bekommt der Fahrer nicht den Neuwert eines Fahrzeugs ersetzt, wenn das Auto zum Beispiel schon fünf Jahre alt ist. Wenn das Auto allerdings ganz neu ist, dann kann er bis zu einem gewissen Zeitpunkt verlangen, dass ihm der Neuwert erstattet wird. Dieser Zeitpunkt ist von Versicherung zu Versicherung unterschiedlich und ein wichtiger Punkt beim Versicherungsvergleich. Vor allem eine Vollkaskoversicherung kann sehr teuer sein, so dass sich durch einen guten Versicherungsvergleich viel Geld sparen lässt.

Faktoren, welche die Höhe der Kosten beeinflusst sind zum Beispiel der Fahrzeugtyp, der Wohnort, der Beruf, die jährliche Fahrleistung, ob es sich um ein Garagenfahrzeug handelt und natürlich der Schadenfreiheitsrabatt. Letzterer spielt nur bei der Vollkaskoversicherung eine Rolle. Bei der Teilkasko gibt es ihn nicht, da sich hier kein subjektiv höheres Risiko feststellen lässt.

Eine Kaskoversicherung kann der Versicherte jedes Jahr abschließen. Wenn er die Versicherungen regelmäßig vergleicht, bekommt er immer das günstigste Angebot und spart sich so im Jahr mehrere hundert Euro.

Mit einer Kaskoversicherung kann sich der Autofahrer beruhigt auf dem Weg machen. Selbst wenn das Fahrzeug gestohlen wird, ersetzt ihm die Versicherung schnell und unbürokratisch den Schaden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>